Privat-, Berufs- und Verkehrsrechtsschutzversicherung Vergleich

günstige Privat-, Berufs- und Verkehrsrechtsschutzversicherung mittels Vergleich finden

Privat-, Berufs- und VerkehrsrechtsschutzversicherungMit der Privat-, Berufs- und Verkehrsrechtsschutzversicherung schützen Sie sich relativ umfassend vor eventuellen Rechtsstreitigkeiten um ohne finanzielle Risiko Ihr Recht erstreiten zu können. Nutzen Sie unseren online Rechtsschutz-Versicherungsvergleichsrechner um sich einen umfassenden Marktüberblick zu verschaffen. Dieser Service ist für Sie völlig unverbindlich und kostenlos. Bei unserem Versicherungsvergleich achten wir darauf Ihnen die Leistungsmerkmale leicht und verständlich zu darzustellen. Lassen Sie sich überraschen, welche Gesellschaften Ihnen günstige Prämien bei einer ausgewogenen Leistung bieten können. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine e-Mail.

Die Privat-, Berufs- und Verkehrsrechtsschutzversicherung

In der Privat-, Berufs-, und Verkehrsrechtsschutzversicherung sind der Versicherungsnehmer und die mitversicherten Familienangehörigen als Eigentümer, Halter, Fahrer, oder Insasse aller auf ihn zugelassenen oder auf seinen Namen mit einem Versicherungskennzeichen versehenen Fahrzeuge zu Lande versichert. Ebenfalls Versicherungsschutz besteht, wenn er ein Fahrzeug kauft, als Mieter eines Selbstfahrer-Vermietfahrzeuges, als Fahrer fremder Fahrzeuge sowie bei der Teilnahme am öffentlichen oder privaten Straßenverkehr bei der Benutzung jeglicher Fortbewegungsmittel und als Fahrgast.

Eine günstige Rechtsschutzversicherung muss nicht teuer sein. Verschaffen Sie sich einen unverbindlichen Überblick in unserem online Rechtsschutzversicherung Vergleich.

Hier können Sie online vergleichen ohne Angaben von persönlichen Daten oder e-Mail Adressen!


Leistungsarten und Schadensbeispiele in der Privat-, Berufs- und Verkehrsrechtsschutz

Schadenersatz-Rechtsschutz:

Der Versicherungsnehmer wird als Verkehrsteilnehmer von einem Auto angefahren und erleidet schwere Verletzungen. Der Unfallgegner bestreitet sein Verschulden und die Schadenersatzansprüche müssen eingeklagt werden.

Arbeits-Rechtsschutz:

Dem Versicherungsnehmer wird nach Rationalisierungsmaßnahmen gekündigt. Im anschließenden Arbeitsgerichtsprozess einigen sich der Versicherungsnehmer und der ehemalige Arbeitgeber auf ein Abfindung. Die Gerichts- und Anwaltskosten werden von der Berufsrechtsschutz Versicherung erstattet. Rechtsschutz in Vertrags- und Sachenrecht:

Der Versicherungsnehmer kauft eine neue Wohnzimmereinrichtung. Trotz erheblicher Mängel weigert sich der Verkäufer Ersatz zu liefern. Der Anspruch muss gerichtlich erstritten werden. Steuer-Rechtsschutz:

Das Finanzamt erkennt die Fahrtkosten zur Arbeitsstelle nicht voll als Werbekosten an. Zur Wahrung Ihrer Interessen muss das Finanzgericht eingeschaltet werden.

Sozialgerichtsrechtsschutz:

Nach einem Verkehrsunfall auf dem Weg zur Arbeit wird der Versicherungsnehmer erwerbsunfähig. Die Berufsgenossenschaft lehnt die Rentenzahlungen mit der Begründung ab, die Erwerbsunfähigkeit beruhe auf frühere Erkrankungen. Die Streitrage lässt sich nur unter Heranziehung von ärztlichen Gutachten vor dem Sozialgericht klären.

Verwaltungs-Rechtsschutz im privaten Bereich:

Der Sohn der Versicherungsnehmerin erhält, obwohl er alle Voraussetzungen erfüllt, nicht den gewünschten Studienplatz. Für die Auseinandersetzung mit der “Zentralen Vergabestelle für Studienplätze” übernimmt die Privatrechtsschutz-Versicherung die Gerichts- und Anwaltskosten.

Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz:

Aufgrund der Beteiligung an einer öffentlichen Protestaktion wird gegen den Versicherungsnehmer, der im öffentlichen Dienst beschäftigt ist, ein Disziplinarverfahren eingeleitet, um vorrübergehend eine Gehaltskürzung zu erreichen. Die Berufs-Rechtsschutzversicherung übernimmt die Kosen für die Einschaltung eines Rechtsanwaltes.

Rechtsschutz für Opfer von Gewalttaten:

Beim morgendlichen Jogging entgeht die Versicherungsnehmerin nur knapp einem Sexualverbrechen. In dem späteren Strafprozess gegen den Täter beauftragt sie einen Rechtsanwalt mit der Wahrnehmung ihrer Interessen als Nebenklägerin und beim Täter-Opfer-Ausgleich. Nicht alle Rechtsschutzversicherungen bieten hierfür Versicherungsschutz. Bitte prüfen Sie Ihre Vertrags- und Angebotsunterlagen!

Straf-Rechtsschutz:

Der Verkehrsteilnehmer wird in einem Verkehrsunfall verwickelt, bei dem der Unfallgegner verletzt wird. Obwohl die Schuldfrage offen ist, erhält der Versicherungsnehmer eine Anklage wegen fahrlässiger Tötung. Der Spezial-Straf-Rechtsschutz greift, wenn der Versicherungsnehmer wegen einer angeblichen Beleidigung seines Nachbarn verklagt wird bzw. dieser Strafanzeige erstattet.

Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz:

Wegen einer angeblichen Geschwindigkeitsüberschreitung will die Verwaltungsbehörde gegen den Versicherungsnehmer eine Geldbuße und ein einmonatiges Fahrverbot verhängen. Der Rechtsanwalt erreicht die Einstellung des Bußgeldverfahrens. Dennoch hat der Versicherungsnehmer die Kosten des Rechtsstreites selbst zu tragen, der Fahrzeug-Rechtsschutz erstattet ihm diese.

Beratungsrechtsschutz:

Nach dem Tod seines Vaters kann sich der Versicherungsnehmer einmal über seine Erbansprüche anwaltlich beraten lassen.

Mediations-Rechtsschutz:

Nach dem Tod des Erblassers kommt es zwischen den Erben zum Streit über die Aufteilung des Nachlasses. Dieser Streit wurde im Wege der außergerichtlichen Konfliktlösung durch einen Mediator beigelegt. Nicht alle Rechtsschutzversicherungen bieten hierfür Versicherungsschutz. Bitte prüfen Sie Ihre Vertrags- und Angebotsunterlagen!

Kommentare sind geschlossen