Versicherungen für Rentner

Versicherungen für Rentner

Versicherungen für RentnerDas Leben eines Menschen ändert sich mehrfach in ganz gravierender Weise. Zuerst kommt man von der Schule in die Ausbildung und dann von der Ausbildung ins Berufsleben. Nach vielen Jahren im Berufsleben steht dann der letzte große Wechsel an: Die Rente. Mit dem Eintritt in die Rente ändern sich viele Dinge und auch die Versicherungssituation sollte unbedingt an die neue Situation angepasst werden.

Aber, welche Versicherungen braucht ein Rentner überhaupt?
Nun, die Frage nach der Notwendigkeit bestimmter Versicherungen ist nur sehr schwer zu beantworten, da sie immer an der individuellen Situation festgemacht werden muss. Nehmen wir z.B. die Sachversicherungen, als Hausrat, Haftpflicht, Glas und Wohngebäude. Diese Versicherungen können auch für einen Rentner noch notwendig sein, sofern die jeweiligen Risiken vorhanden sind.

Auch eine Krankenzusatzversicherung ist durchaus empfehlenswert, da die gesundheitliche Situation mit steigendem Alter in der Regel nicht unbedingt besser wird und die gesetzlichen Krankenkassen heute leider nur noch einen Bruchteil evtl. anfallender Kosten übernehmen.

Was man sich hingegen sparen kann, sind Altersvorsorgeverträge im klassischen Sinne, also Lebens- oder Rentenversicherungen. Der Grund ist einfach: Der Rentner befindet sich ja schon in dem Lebensabschnitt, in dem diese Versicherungen normalerweise ausgezahlt werden. Wer jedoch keinen ausreichenden Schutz in diesem Bereich hat und z.B. seine Angehörigen für den Fall des eigenen Ablebens finanziell schützen möchte, der sollte eine so genannte Sterbegeldversicherung abschließen. Mit einem solchen Vertrag kann gewährleistet werden, dass zumindest die Beerdigungskosten im Fall der Fälle von den Angehörigen übernommen werden können.

Ihr Überblick über Ihren Sicherheitsbedarf – Versicherungen für Rentner

Kommentare sind geschlossen